Werner-Haerter-Archiv

Erzählungen und Gedichte online lesen – kostenlos und ohne Anmeldung!

Mein Herz, mein Herz ist traurig

Mein Herz, mein Herz ist traurig

Mein Herz, mein Herz ist traurig ein Gedicht von Henrich Heine Mein Herz, mein Herz ist traurig, doch lustig leuchtet der Mai; Ich stehe, gelehnt an der Linde, Hoch auf der alten Bastei. Da drunten fließt der blaue Stadtgraben in stiller ruh; Ein Knabe fährt…

Morgenlied

Morgenlied

Morgenlied – ein Gedicht von Friedrich von Schiller Verschwunden ist die finstre Nacht, die Lerche schlägt, der Tag erwacht, die Sonne kommt mit Prangen am Himmel aufgegangen. Sie scheint in Königs Prunkgemach, sie scheinet durch des Bettlers Dach, und was in Nacht verborgen war, das…

Morgenwanderung

Morgenwanderung

Morgenwanderung – ein Gedicht von Emanuel Geibel Wer recht in Freuden wandern will, der geh´ der Sonn´ entgegen; da ist der Wald so kirchenstill, kein Lüftchen mag sich regen! Noch sind nicht die Lerchen wach, nur im hohen Gras der Bach singt leise den Morgensegen….

Ein Lied hinterm Ofen zu singen

Ein Lied hinterm Ofen zu singen

Ein Lied hinterm Ofen zu singen – ein Gedicht von Matthias Claudius Der Winter ist ein rechter Mann, kernfest und auf die Dauer; sein Fleisch fühlt sich wie Eisen an, und scheut nicht süß noch sauer. Aus Blumen und aus Vogelsang weiß er sich nichts…

Die Frösche

Die Frösche

Die Frösche – ein Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe Ein großer Teich war zugefroren, Die Fröschlein, in der Tiefe verloren, Durften nicht ferner quaken noch springen, Versprachen sich aber, im halben Traum, Fänden sie nur da oben Raum, Wie Nachtigallen wollten sie singen. Der…

Die Gottesmauer

Die Gottesmauer

Die Gottesmauer – Gedicht von Clemens Brentano Drauß bei Schleswig vor der Pforte wohnen armer Leute viel, ach, des Feindes wilder Horde werden sie das erste Ziel. Waffenstillstand ist gekündet, Dänen ziehen ab zur Nacht. Russen, Schweden sind verbündet, brechen her mit wilder Macht. Drauß…

Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Haveland

Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Haveland

Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Haveland – ein Gedicht von Theodor Fontane Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland, ein Birnbaum in seinem Garten stand, und kam die goldene Herbsteszeit, und die Birnen leuchteten weit und breit, da stoßfte, wenn´s Mittag vom Turme scholl,…

Teilumzug

Um eine bessere Gliederung und Übersicht zu erhalten sind die Beschreibungen antiquarischer Titel (mit Cover und Bezugsquellen) umgezogen und >>> hier <<< zu erreichen.

Statistik

  • 1
  • 832
  • 74
  • 5.731
  • 21.317
  • 260.880
  • 345.988
  • 35.154
  • 656

Partnerseiten:


www.abebooks.de
Günstige Bücher weltweit finden!


Booklooker
Plattform für An- und Verkauf von Büchern


Hugendubel.de
Bücher portofrei bestellen


Notenbuch.de
Noten, Liederbücher, Songbooks


Mielan-Spiele
Die ganze Welt der Spiele


Blogverzeichnis - Bloggerei.de


Bewertungen zu werner-haerter-archiv.de



Diese Seite ist als wordpress-blog bei 1und1.de gehostet. Weitere Informationen hier

Copyright © 2018 Werner-Haerter-Archiv