Eine Urwaldgöttin darf nicht weinen

Eine Urwaldgöttin darf nicht weinen

Eine Urwaldgöttin darf nicht weinen, Roman von Heinz G. Konsalik

Inhalt – Eine Urwaldgöttin darf nicht weinen

Die Göttin, die vom Himmel kam.
„Das Flugzeug rüttelte. Die Motoren dröhnten auf. Dann plötzlich ein dumpfer Knall, und aus dem linken Motor schon eine rötliche, flackernde Fahne.“
Absturz über dem brasilianischen Urwald. Nur zwei Menschen überleben – ein schlanker, kräftiger junger Mann und ein junges, zierliches Mädchen. Auf beide wartet die grüne Hölle.
Ein atemberaubender Roman, wie ihn in dieser Vollendung nur Konsalik schreiben kann.
Es ist die Geschichte der siebzehnjährigen blonden Deutschen Gloria Pfeil und des verwegenen Wasserbauingenieurs Hellmut Peters, die im Urwald von Brasilien in die hände von Kopfjägern geraten.
(Quelle: Verlagsbeschreibung/vwh)

Bibliografie – Eine Urwaldgöttin darf nicht weinen

Wilhelm Heyne Verlag
München
1973
Taschenbuch
ISBN 3453004078
205 Seiten


Nach diesem Titel bei Amazon suchen


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *