Cathérine – Juliette Benzoni

Beschreibung

Cathérine – historischer Roman von Juliette Benzoni.

Sie war ein junges Mädchen wie alle andern, zu schnell gewachsen, mit eckigen Gliedern und ungeschickten Bewegungen eines auf seinen Beinen noch unsicheren Rehkitzes und vorstehenden, ständig aufgeschlagenen Jungensknien. Ihr seltsam dreieckiges Gesicht, der zu große Mund und die kleine, kurze Nase hatten etwas von einer Katze. Die Haut war rein, hell und reichlich mit Sommersprossen übersät.
Schön an dem Mädchen, wirklich und vollkommen schön, waren nur Haar und Augen. Niemals hatte man bei einem Kind dieses Alters ein solches Vlies lebendigen Goldes gesehen, das leuchtende Pfeile durchzuckten, wenn die Sonne es streifte.
Wenn es entrollt war, bildete Cathérines Haar einen wundervollen Mantel aus weicher, warmer Seide, der sie einhüllte und wie mit flirrendem Sommerlicht umgab. Einem Leuchten, das zuweilen schwer zu ertragen war.
Wer unter die Oberfläche der Dinge sah, tiefer, als Eltern und Schwester zu sehen vermochten, hätte vielleicht schon damals erkannt was sich in diesem Mädchen vorbereitete. Es brauchte nur noch einen Schritt zu tun, um vom sicheren Boden der Kindheit aus den Weg ins Ungewisse zu betreten…
Cathérine – Ein großes Frauenschicksal vor dem Hintergrund des Kampfes um die Krone Frankreichs. Reich an höfischem Glanz, an Verlockung und Gefährdung, stellt Cathérine ihr Dasein in einer der bewegtesten Epochen der französischen Geschichte allein unter das Gesetz ihres unbändigen Herzens.
(Quelle: Verlagsbeschreibung/Klappentext/vwh)

Bibliografie

Bertelsmann
Gütersloh
ohne Jahr
gebunden, Schutzumschlag
575 Seiten


Bezugsquellen zu “Cathérine” (sponsered Link)

Amazon
Booklooker
ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher)