Verhängnis

Beschreibung

Verhängnis – Roman von Josephine Hart aus dem Englischen von Karin Polz.

Inhalt – Verhängnis

“Wäre ich mit fünfzig gestorben ich wäre ein Arzt gewesen und ein erfahrener Politiker wenn auch nicht allen ein Begriff. Einer, der seinen Teil beigetragen hätte und sehr geliebt wurde von seiner trauernden Ehefrau Ingrid und von seinen Kindern Martyn und Sally… Aber ich bin nicht in meinem fünfzigsten Lebensjahr gestorben. Nur wenige von denen, die mich heute kennen, betrachten das nicht als Tragödie.”
Ein Mann, erfolgreich und nach den Maßstäben der Gesellschaft glücklich verheiratet, begegnet in einer Galerie einer Frau. Es ist Anna, die Freundin seines Sohnes. Sie ist nicht nur schön, sondern rätselhaft und gefährlich. Es ist der Beginn einer Liebe auf Leben und Tod. Einer Obsession, die alle Grenzen niederreißt.
Josephine Hart erzählt diese Geschichte in lakonischer und präziser Prosa. Die beunruhigenden Bilder lassen einen erzählerischen Sog entstehen, dem sich der Leser nicht mehr entziehen kann.
(Quelle: Verlagsbeschreibung/Klappentext/vwh/)

Bibliografie – Verhängnis

Goldmann Verlag
Mnchen
1991
Taschenbuch
220 Seiten
ISBN 3442414830


Bezugsquellen zu “Verhängnis” (sponsered Link)

Amazon
Booklooker
ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher)