Hugo von Langenstein

Waldshut

Hugo von Langenstein – eine Erzählung aus Aurelias Sagenkreis (Schwarzwaldsagen und – geschichten) Weit bekannt ist die unserem hohen Landesfürsten gehörige Insel Mainau im Bodensee. Das idyllische Eiland gehört zu den schönsten Landschaften in den oberen Gegenden. Auf der Insel Mainau war ehedem ein stattliches Haus der Deutschordensritter. Wie die Sage meldet, soll dies Ordenshaus von einem Fräulein von Bodmann gegründet worden sein. Zur Zeit der Kreuzzüge lebte im Höhgau ein junger Hugo von Langenstein, welcher die schöne Tochter des Herrn von Bodmann liebte. Da kamen fromme, begeisterte Männer ins…

Read More

Die alte Bettelfrau

Die alte Bettelfrau

Die alte Bettelfrau – Märchen der Brüder Grimm. Es war einmal eine alte Frau, du hast ehe eine alte Frau sehn betteln gehen? Diese Frau bettelt auch, und wenn sie etwas bekam, dann sagte sie “Gott lohn Euch.” Die Bettelfrau kam an die Tür, da stand ein freundlicher Schelm von Jungen am Feuer und wärmte sich. Der Junge sagte freundlich zu der armen alten Frau, wie sie so an der Tür stand und zitterte “kommt, Altmutter, und erwärmt Euch.” Sie kam herzu, ging aber zu nahe ans Feuer, dass ihre…

Read More

Die Sterntaler

Die Sterntaler

Die Sterntaler – Märchen der Brüder Grimm Es war einmal ein kleines Mädchen, dem war Vater und Mutter gestorben, und es war so arm, dass es kein Kämmerchen mehr hatte, darin zu wohnen und kein Bettchen mehr, darin zu schlafen und endlich gar nichts mehr als die Kleider auf dem Leib und ein Stückchen Brot in der Hand, das ihm ein mitleidiges Herz geschenkt hatte. Es war aber gut und fromm. Und weil es so von aller Welt verlassen war, ging es im Vertrauen auf den lieben Gott hinaus ins…

Read More

Die 13 1/2 Leben des Käpt´n Blaubär

13 1/2 Leben des Käpt´n Blaubär

Die 13 1/2 Leben des Käpt´n Blaubär – Die halben Lebenserinnerungen eines Seebären; mit zahlreichen Illustrationen und unter Benutzung des “Lexikons der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung” von Prof. Dr. Abdul Nachtigaller. Inhalt – Die 13 1/2 Leben des Käpt´n Blaubär ein Blaubär, wie man ihn noch nicht gesehen hat, entführt die Leser in eine Welt, in der Phantasie und Humor auf abenteuerliche Weiße außer Kontrolle geraten sind: den Kontinent Zamonien, woe die Intelligenz eine übertragbare Krankheit ist und die Sandstürme viereckig sind, wo hinter jeder Idylle…

Read More

Strohhalm, Kohle und Bohne

Strohhalm, Kohle und Bohne – Märchen nach Gebrüder Grimm In einem Dorfe wohnte eine arme alte Frau, die hatte ein Gericht Bohnen zusammengebracht und wollte sie kochen. Sie machte also auf ihrem Herd ein Feuer zurecht, und damit es desto schneller brennen sollte, zündete sie es mit einer Handvoll Stroh an. Als sie die Bohnen in den Topf schüttete, entfiel ihr unbemerkt eine, die auf dem Boden neben einem Strohhalm zu liegen kam; bald danach sprang auch eine glühende Kohle vom Herd zu den beiden herab. Da fing der Strohhalm…

Read More

Der Schnee

Der Schnee – Autor: unbekannt In alten Zeiten hat der Schnee gar keine Farbe gehabt und hat so gern eine Farbe haben wollen. Da geht er hin und bittet das Gras, es soll ihm seine Farbe geben. Das Gras lacht ihn aber höhnisch aus und sagt, er soll man weitergehen. Da geht er hin und bittet das Veilchen, das soll ihm seine Farbe geben. Das Veilchen lacht ihn auch aus und sagt: „Geh man weiter.“ Da bittet er die Rose. Die Rose will aber auch nicht. Da geht er die…

Read More

Warum der Vogel Strauss nicht fliegen kann

Warum der Vogel Strauss nicht fliegen kann – Autor: unbekannt Früher konnte der Vogel Strauß ganz wie andere Vögel fliegen. Jetzt aber läuft er mit seinen langen Beinen auf der Erde und kann seine Flügel nicht gebrauchen. Das kam so! Eines Tages regnete es in Strömen. Der Strauß saß auf einem Baum und ließ die Regentropfen von sich herunterrieseln. Da kam ein kleines nasses Vögelchen zu ihm und bat: „Großväterchen, heb och deinen großen Flügel ein bißchen auf, damit ich darunter schlüpfe und nicht noch nässer werde.“ Der Strauß war…

Read More

Jahrbuch für Kinder 1988

Jahrbuch für Kinder 1988

Jahrbuch für Kinder 1988, herausgegeben von der Zeitschrift “spielen und lernen”. Inhalt – Jahrbuch für Kinder 1988 Vergnügen für 365 Tage und jedes Kind. Dieses Buch begleitet Kinder ein ganzes Jahr. Es ist Vorlesebuch und Spiele-Basar, Märchentruhe und Bilderbogen. Monat für Monat gibt es hier die schönsten Gute-Nacht-Geschichten, Verse, Lieder, Tierfotos, Rätsel und Bastelideen. Die bekanntesten Kinderbuch-Illustratoren sind die Mitarbeiter dieses großen Jahrbuches für Kinder. (Quelle: Verlagsbeschreibung/vwh) Bibliografie – Jahrbuch für Kinder 1988 Velber Verlag GmbH Seelze 1988 Hardcover ISBN 3921187133 (Velber Verlag) ISBN 347330591X (Otto Maier Verlag) 128 Seiten…

Read More

Neuer Märchenschatz

Neuer Märchenschatz

Neuer Märchenschatz. Erzählt von Elisabth Amort, mit 80 farbigen Text-Zeichnungen von Herbert Thiele. Inhalt – Neuer Märchenschatz Hier finden wir zarte, tiefempfundene Märchen, als wären sie schon viele hundert Jahre erzählt. Die Verfasserin erzählt sie mit dem Herzen und in einer Sprache, die den Zauber des Geheimnisvollen nie verliert. Sie sind alle bunt schillernd und von einem besonderen Reiz, ganz gleich, ob es das Märchen von der Wunderbrille ist oder vom verkauften Herz, die uns lehren, dass Geld und Gold nicht alles auf dieser Welt bedeuten. In diesem Märchenbuch geschehen…

Read More