Die ersten Veilchen

Die ersten Veilchen – eine Erzählung von Sophie Reinheimer. Eben schlug ein kleines Veilchen zum ersten Male seine blauen Augen auf. “Hurra – willkommen!” riefen die grünen Grashalme des Rasenplatzes und machten sämtlich eine tiefe Verbeugung. “Das ist aber zu schön, dass das erste Veilchen bei uns aufgeblüht ist!” Und im Nu wußte es der ganze Garten. Die Sträucher mit den grünen Blattknöspchen nickten Grüße, der Frühlingswind kam, die Sonnenstrahlen, Amsel, Buchfink und Starmatz brachten gleich ein Ständchen, und sogar die hohen Bäume im Garten winkten gnädig mit den Ästen…

Weiterlesen...

April

April – ein Gedicht von Heinrich Seidel April! April! Der weiß nicht, was er will. Bald lacht der Himmel blau und rein, bald schaun die Wolken düster drein, bald Regen und bald Sonnenschein! Was sind mir das für Sachen: mit Weinen und mit Lachen ein solch Gesaus zu machen! April! April! Der weiß nicht, was er will. O weh! O weh! Nun kommt er gar mit Schnee und schneit mir in den Blütenbaum, in all den Frühlingswiegentraum! Ganz greulich ist´s, man glaubt es kaum: heut Frost und gestern Hitze, heut…

Weiterlesen...