In einer Winternacht

In einer Winternacht - Mary Higgins Clark - werner-haerter-archiv.de

In einer Winternacht ist ein Roman von Mary Higgins Clark.

Inhalt – In einer Winternacht

Mitten im Winter setzt die verzweifelte Sandra ihr neugeborenes Kind vor der Kirche St. Clement in Manhattan aus, in der Hoffnung, dass das kleine Mädchen auf diesem Wege in gute Hände gelangt. Zwar kann sich die musikalisch hochbegabte Sandra von nun an ungestört ihrer Karriere als Geigerin widmen, aber im Laufe der Zeit wird sie mehr und mehr von Gewissensbissen gequält. Das ungewisse Schicksal ihrer Tochter läßt sie nicht mehr los. Sie macht sich auf die Suche nach ihr und muss entsetzt feststellen, dass in jener Winternacht nie ein Säugling vor der Kirche gefunden wurde. Zusammen mit der Hobbydetektivin Alvirah Meehan beginnt Sandra nun mit der mühsamen Spurensuche.
Keine der Frauen ahnt, dass der Säugling in jener Nacht in die Hände eines Kirchendiebs geriet, der die kleine Stellina seither als seine Tochter ausgibt. Das mittlerweile siebenährige Mädchen wünscht sich nichts sehnlicher, als seine Mutter zu finden. Der angebliche Vater scheint das jedoch unter allen Umständen verhindern zu wollen. Erst beim vorweihnachtlichen Krippenspiel stößt Alvirah auf die entscheidende Spur…
(Quelle: Verlagsbeschreibung/Klappentext/vwh)

Bibliografie – In einer Winternacht

Wilhelm Heyne Verlag
München
1999
gebunden, Schutzumschlag
202 Seiten
ISBN 3453165357


Bezugsquellen zu „In einer Winternacht“ (sponsered Link)

Amazon
Booklooker
ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher)


Werbung: