Neue Kinderbriefe an den lieben Gott

Neue Kinderbriefe an den lieben Gott

Neue Kinderbriefe an den lieben Gott: Lieber Gott, was für einen Zweck hat es, brav zu sein, wenn es niemand sieht? Markus.
Die Briefe wurden gesammelt von Eric Marshall und Stuart Hample, illustriert von Stuart Hample und aus dem Amerikanischen übertragen von Gerhard Timmer.

Inhalt – Neue Kinderbriefe an den lieben Gott

Der kindlichen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das zeigen diese neuen Kinderbriefe an den lieben Gott. Welche Konzentration, welchen Fleiß und welche Anstrengungen verraten die Schriftzüge der Kinder! Sie ind von etwas erfüllt, woran ihr Herz hängt. – „Lieber Gott, mit mir kannst Du fest rechnen. Dein Freund Ulrich“. – Es ist ihnen Ernst mit ihren Wünschen und Bitten, mit ihrer Kritik, ihren Vorbehalten und Enttäuschungen und nicht weniger mit ihrem Danken, Loben und Preisen.
Sie sprechen mit dem lieben Gott wie mit ihresgleichen: brav, schüchtern, polternd, humorvoll, spitzbübisch – wie immer ihnen zumute ist, aber stets überzeugend und nie ohne Vertrauen.
(Quelle: Verlagsbeschreibung/vwh)

Bibliografie – Neue Kinderbriefe an den lieben Gott

Gütersloher Verlagshaus Gerd Mohn
Gütersloh
1983 (5. Auflage)
Taschenbuch
ISBN 3579039636
nicht paginiert


„Neue Kinderbriefe an den lieben Gott“ bei Amazon suchen


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *