Science Fiction Stories 65

Science Fiction Stories 65 - werner-haerter-archiv.de

Science Fiction Stories 65 – von Algis Budrys, Brian W. Aldiss, Fritz Leiber, James H. Schmitz.

Buchbeschreibung – Science Fiction Stories 65

Die Katastrophe kam wie ein Blitz aus heiterem Himmel – für das Riesenraumschiff der Klarri wie für die Bewohner der Erde, wo die Rettungsboote mit den Überlebenden der Schiffsexplosion landeten. Die wenigen Klarri, die das Abwehrfeuer der Erde überlebten – hier dacht man zunächst an eine Invasion aus dem Weltall – genügten, um eine Serie von Epidemien auszulösen, die die Erde in ein Sterbehaus verwandelte und die menschliche Zivilisation in kurzer Zeit vernichtete.
Die Überlebenden beider Rassen versuchten, mit den Umständen, an denen nichts mehr zu ändern war, fertig zu werden, so gut es ging – zu retten, was noch zu retten war. Denn noch waren die Seuchen nicht endgültig besiegt, starben Menschen und Klarri, während Medikamente immer knapper wurden. Nur eine Kleinstadt – was von ihren einst vierzigtausend Einwohner noch übriggeblieben war- schien verschont zu sein, eine Insel des Friedens im Meer des Leidens.
(Überleben um jeden Breis)
(Quelle: Buchbeschreibung/vwh)

Inhaltsverzeichnis – Science Fiction Stories 65

Überleben um jeden Preis (Algis Budrys)
Leben zwischen den Sternen (Fritz Leiber)
Ein Faible für Dostojewski (Brian W. Aldiss)
Nacht des Schreckens (James H. Schmitz)

Bibliografie

Verlag Ullstein GmbH
Frankfurt/M – Berlin – Wien
1977
Taschenbuch
127 Seiten
ISBN 3548033148

Bezugsquellen:

Amazon
Booklooker
– ZVAB (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher