Einer Mutter Sohn – Die Nymphe

Einer Mutter Sohn – Die Nymphe, zwei Romane in einem Band von Catherine Cookson.

Inhalt – Einer Mutter Sohn

Träume konnte Ellen Jebeau sich nie leisten. Ihre Sehnsüchte erwuchsen aus den Entbehrungen des Lebens, denn ihr verstorbener Mann hatte ihr als einziges Erbe Schulden hinterlassen. Ihr ganzes Glück wahr ihr kleiner Sohn Joseph.
Als Joseph fünf Jahre alt wird, leistet Ellen sich selbst einen Schwur: Er soll es einmal besser haben als sie. Doch der Preis ist hoch. Kurze Zeit später geht sie eine Zweckehe mit einem ungeliebten Mann ein..
(Quelle: Verlagsbeschreibung/vwh)

Inhalt – Die Nymphe

Millie Forester ist 7 Jahre alt, als ihre Mutter sie allein zurückläßt. Aus Mitleid nimmt Anna Winkowski, eine verachtete polnische Lumpenhändlerin, das Kind bei sich auf. Denn Anna, die sich noch an die Zeit erinnern kann, bevor die industrielle Revolution die Menschen in die Fabriken pferchte und der Einfluß der Kirche hinter Alkohol und Bordellen versank, weiß, welche Gefahren einem einsamen Mädchen drohen. Doch als Millie herangewachsen ist, kann auch sie nicht verhindern, dass das schöne Mädchen den falschen Liebesschwören eines reichen Mannes erliegt…
(Quelle: Verlagsbeschreibung/vwh)

Bibliografie – Einer Mutter Sohn – Die Nymphe

Bastei-Verlag Gustav H. Lübbe
Bergisch Gladbach
1994
Taschenbuch
ISBN 3404126696
670 Seiten

Diesen Titel bei Amazon suchen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *