Wein – Lese – Buch [Antiquariat]

Wein - Lese - Buch

Wein – Lese – Buch, herausgegeben von Karl Christoffel.

Inhalt – Wein – Lese – Buch

„Der Wein ist ein Geschichtenanstifter und Plauderkünstler von unerschöpflicher Erfindungsgabe und übersprudelndem Naturell. Was hat er nicht alles an nachdenkenswürdigen Begebenheiten so gut wie an Schelmenstücken ausgegoren und angerichtet und seine eigene Rolle dabei, sei´s im Guten sei´s im Schlimmen, nie verleugnet. Die schönsten, tiefsten und ergötzlichsten seiner Histörchen von Homer bis heute galt es einzubringen und, was fast noch wichtiger ist, auch auszukeltern. Denn die alten Geschichten wollen neu erzählt werden, wenn diese erlesene Gewächse aus den Weingärten der Mythen und Sagen, der Legenden und Anekdoten all das hergeben sollen, was an Kraft in ihnen steckt. Nur einige unentbehrliche Kostbarkeiten von neuzeitlichen Dichtern, von Goethe, Bürger, Herder, Hebel, Hauff, Cervantes, Walter Pater und ein paar andern noch sind im Originaltext aufgenommen worden.“
So leitet der Autor, der schon früher mit einer Reihe von Publikationen zur Kulturgeschichte des Weins hervorgetreten ist, sein Buch ein. Für eine Zusammenstellung der schönsten Geschichten um den Wein bringt er alle nur wünschbaren Voraussetzungen mit. Aus einer alten Winzerfamilie stammen, lebt er an der Mosel, mitten im deutschen Weingarten, und weist sich schon damit als ein „Sachverständiger“ aus. Seine gründliche Kenntnis der alten Schriftsteller, aber auch der Werke neuerer Literatur, läßt ihn für eine Veröffentlichung solcher Art prädestiniert erscheinen.
Ein reiches Abbildungsmaterial aus über zweitausend Jahren ergänzt die Erzählungen und wird dem Kunstkenner und Weinfreund gleichermaßen Freude bereiten.
(Quelle: Verlagsbeschreibung/Klappentext/vwh)

Bibliografie

Prestel-Verlag
München
1970 (2. Auflage)
gebunden, Schutzumschlag
316 Seiten


Diesen Titel bei Amazon suchen

Diesen Titel bei Ebay suchen


Mein Antiquariat: