Der Obere

Ein armer Schwabe, der auf einer Reise in einem Dorfwirtshause übernachtete, sah, weil er eben nicht schlafen konnte, zum fenster der ihm im ersten Geschosse angewiesenen Schlafkammer hinaus und bemerkte bald, dass die Wirtsleute unter ihm dasselbe taten. Er hielt sich still und hörte, wie sich bei in bitteren Klagen über ihre Armut ergossen und das Weib ihren Mann endlich mit dem Trostspruche zu beruhigen versuchte: “Der da oben über uns wohnt, wird gewiss helfen!” – “Na, na,” schrie der erschrockene Schwabe, ich muss durch eure Rechnung einen Strich mache, ich kann euch nich helfe, hab ich doch selbscht nix zu beiße.”